CO2-Feuerlöscher Es gibt 13 Artikel.

Zeige 1 - 13 von 13 Artikeln
Zeige 1 - 13 von 13 Artikeln
CO2-Feuerlöscher

CO2-Feuerlöscher kaufen

Kohlendioxidlöscher, CO²-Löscher (Feuerlöscher) werden hauptsächlich zur Bekämpfung von Flüssigkeitsbränden und Bränden in elektrischen Anlagen verwendet. Kohlendioxid ist elektrisch nicht leitend und verdampft rückstandsfrei.

CO2 Feuerlöscher oder Kohlendioxidfeuerlöscher verwenden Kohlenstoffdioxid als Löschmittel. Bei Kolhelstoffdioxix (CO2) handelt es sich um ein in der Natur vorkommendes Gas, das aus Kohlenstoff und Sauerstoff besteht. Die chemische Formel CO2 drückt aus, dass ein Molekül aus einem Kohlenstoffatom und zwei Sauerstoffatomen besteht. Weil es sich bei dem Löschmittel um ein natürliches Gas handelt, ist die Herstellung des Feuerlöschers besonders umweltfreundlich. Ein bedeutender Vorteil  ist, dass er als einziger Feuerlöscher rückstandsfrei löscht. Deshalb eignet sich diese Art von Feuerlöscher besonders gut zum Löschen von elektrischen Geräten.

Warum sollte man einen CO2 Feuerlöscher verwenden?

Der CO2 Feuerlöscher löscht ohne Rückstände. Das hilft, zusätzliche Schäden an technischen Anlagen wie Servern, Computern oder Verteilerkästen zu vermeiden. Besonders gut ist dieser auch zum Löschen von Bränden in hygienisch sensiblen Bereichen geeignet. CO2 Feuerlöscher eignen sich besonders gut in geschlossenen räumen. Im Freien verflüchtigt sich das Gas schnell und ist deshalb weniger wirksam. Der CO2 Feuerlöscher sollte nur von geschulten Nutzern verwendet werden. Laien ist von der Nutzung abzuraten.

Wie löscht ein CO2 Feuerlöscher?

Kohlenstoffdioxid verdrängt den Sauerstoff und erstickt damit die Flammen. Feuer entsteht aus der Kombination von brennbarem Material, Sauerstoff und Hitzeeinwirkung. Das Gas entzieht dem Feuer die wichtige Sauerstoffkomponente, sodass das Feuer erlischt. Das CO2 Gas hat neben der erstickenden Wirklung auch eine kühlende Funktion. Bei der Rolle als Löschmittel ist diese allerdings, anders als häufig berichtet, zu vernachlässigen. Der Löscheffekt des Kohlendioxides kommt ausschließlich von der Verdrängung des Sauerstoffes.

Beim Löschen wird das Schneerohr des Feuerlöschers in der Nähe des Feuers platziert und auf das Feuer hin ausgerichtet. Dann wird das Ventil geöffnet. Um das Feuer effektiv zu bekämpfen, müssen die Flammen vom Rand her und von unten gelöscht werden. Wenn es aus den Ventilen von Gasbehältern heraus brennt, muss die Löschwolke in die gleiche Richtung ausgerichtet werden, in die auch die Flammen schlagen. Damit kann das Feuer mit dem Gas eingehüllt werden.

Für welche Brandklasse kommt ein CO2 Feuerlöscher in Frage?

Der CO2 Feuerlöscher eignet sich ausschließlich zum Löschen von brennenden Flüssigkeiten. Bei brennenden Flüssigkeiten handelt es sich um die Brandklasse B.

Wann kommt dieser zum Einsatz?

Besonders bei technischen Anlagen wie Serverräumen sind Kohlendioxid Feuerlöscher zu finden. Der Vorteil des Löschens mit CO2 liegt darin, dass durch seinen Einsatz umliegende Teile nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Dadurch können Teile vor Schäden durch Feuer bewahrt werden, ohne durch das Löschmittel beschädigt zu werden. Weil solche Anlagen in Privathaushalten selten zu finden sind, eignen sich dort Schaumfeuerlöscher besser. CO2 Feuerlöscher sind besonders nützlich in elektrischen oder elektronischen Anlagen, in der chemischen Industrie, in sensiblen Anlagen und Räumen, in Bereichen mit besonderen hygienischen Anforderungen sowie un Reinst- und Reinräumen.

Sicherheit first: Der richtige Umgang mit einem Kohlendioxidlöscher

In geschlossenen Räumen besteht Erstickungsgefahr durch den Einsatz von Kohlendioxid. Bereits ab einer Konzentration von 3 Prozent in der Luft wird das Gas gefährlich. Daher erfordert die Anwendung eines CO2 Feuerlöschers besondere Sicherheitsvorkehrungen. Daher müssen beim Einsatz in geschlossenen Räumen alle Personen, die sich darin befinden rechtzeitig gewarnt werden. Sie müssen den Raum verlassen. Um der Erstickungsgefahr vorzubeugen ist der Einsatz eines Luftunabhängigen Atemschutzes unvermeidbar. Während des Löscheinsatzes dürfen sich ungeschützte Personen nicht im Raum aufhalten. Nach Beendigung des Einsatzes muss der Raum zunächst ausreichend gelüftet werden, bevor er wieder betreten werden darf.

Was muss bei der Lagerung beachtet werden?

Bei der Anschaffung ist es zu empfehlen, den Löscher zu wiegen und das Gewicht exakt zu notieren. So kann später festgestellt werden, ob aus dem Feuerlöscher CO2 ausgetreten ist und ob möglicherweise seine Einsatzbereitschaft beeinträchtigt ist. Zudem sollte der Feuerlöscher in regelmäßigen Abständen von einem Fachmann überprüft werden. Weil das Gas in flüssiger Form unter sehr hohem Druck in Stahlflaschen gelagert wird, ist zusätzliche Vorsicht geboten. Sollte das flüssige Gas durch ein Leck austreten, kann es zu Verbrennungen kommen.